Stiftung Ein Quadratkilometer Bildung

km2 Bildung ist Umsetzungspartnerin im AUF!leben Programm

Gemeinsam mit der DKJS fördert km2 Bildung Praxisansätze, die Kinder und Jugendliche in der Corona-Krise unterstützen
22.12.2021

Mit dem Aktionsprogramm „Aufholen nach Corona für Kinder und Jugendliche“ reagiert die Bundesregierung auf die Folgen der Corona-Pandemie für Kinder und Jugendliche. Aufgrund der Einschränkungen im Kita- und Schulbetrieb, aber auch durch den Wegfall von Freizeit- und Unterstützungsangeboten, durch fehlende Kontakte oder angespannte Alltagssituationen haben viele von ihnen mit Lernrückständen, psychosozialen Belastungen und den Folgen von Bewegungsmangel zu kämpfen.

Innerhalb des Aktionsprogramms setzt die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) in der „Aktion Zukunft“ das Förderprogramm AUF!leben – Zukunft ist jetzt um, das vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) gefördert wird. Mit diesem Programm werden Kinder und Jugendliche unterstützt, die Folgen der Corona-Pandemie zu bewältigen und Alltagsstrukturen zurückzugewinnen. Dabei geht es um das Lernen und Erfahren außerhalb des Unterrichts: Junge Menschen sollen in ihrer Persönlichkeitsbildung unterstützt und gestärkt und das soziale Lernen und die Bindungen von Kindern und Jugendlichen untereinander gefördert werden.

Im Mittelpunkt des Programms steht der Zukunftsfonds, aus dem gemeinnützige freie Träger und juristische Personen des öffentlichen Rechts – bundesweit – Fördermittel für ihre Projekte beantragen können.

Als Umsetzungspartnerin unterstützt die Stiftung km2 Bildung die Programmorte im Netzwerk von km2 Bildung bei der Fördermittelbeantragung und berät zu den verschiedenen Förderkategorien.