Der Campus Rütli

Wurzeln

Ein Quadratkilometer Bildung – ein Netzwerk zur sozialraumorientierten Schulentwicklung entsteht.
Ein Quadratkilometer Bildung – ein Netzwerk zur sozialraumorientierten Schulentwicklung entsteht.

Wie alles begann – die Rütli-Schule in Berlin-Neukölln im Jahr 2007

Ein Quadratkilometer Bildung (km2 Bildung) begann mit der Erkenntnis, dass Schule nicht immer den Herausforderungen des Sozialraums gewachsen ist, der sie umgibt. Kinder und Jugendliche – besonders aus Stadtvierteln und Quartieren, die von Armut betroffen sind – brauchen aber gut funktionierende Bildungsinstitutionen. Sie sind die Grundlage für erfolgreiche Lebens- und Bildungswege, der Dreh- und Angelpunkt für eine chancengerechtere Bildung. Den Fach- und Leitungskräften in den lokalen Bildungsinstitutionen kommt hierbei eine zentrale Bedeutung zu. Gute Bildung entsteht durch eine starke fachliche Gemeinschaft. Die Entwicklung des Campus Rütli zeigt, dies ist überall möglich.

Erste Schritte – Ein Quadratkilometer Bildung entsteht

Mit der Pädagogischen Werkstatt im Nord-Neuköllner Reuterkiez startete 2007 der erste Programmort von Ein Quadratkilometer Bildung. Heute gibt es dort die Gemeinschaftsschule auf dem Campus Rütli – CR2. Die Pädagogische Werkstatt von Ein Quadratkilometer Bildung hat entscheidend dazu beigetragen, dass heute inmitten von Nord-Neukölln ein lebendiger und nachgefragter Schulstandort existiert.

Initiiert wurde der erste Programmort von Ein Quadratkilometer Bildung durch die Freudenberg Stiftung und die Karl-Konrad-und-Ria-Groeben-Stiftung in Zusammenarbeit mit der Berliner Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie. Seit Beginn der Verstetigungsphase 2017 arbeitet Ein Quadratkilometer Bildung gemeinsam mit dem Bezirk Neukölln daran, die Pädagogische Werkstatt als Regeleinrichtung am Campus nachhaltig zu etablieren. Trägerin ist die eigens dafür gegründete Campus Bildung im Quadrat gGmbH.

Eine starke Partnerschaft auch in Zukunft

  • Gemeinsam stark ab der frühkindlichen Bildung

Die Freudenberg Stiftung ist Ein Quadratkilometer Bildung seit der Gründung des ersten Programmortes am Campus Rütli in Berlin-Neukölln inhaltlich und fördernd verbunden geblieben. Die Ausweitung auf die derzeit

13 Programmorte bundesweit

hat sie gemeinsam mit weiteren Partner:innen auf Landesebene sowie in den Kommunen und der Zivilgesellschaft maßgeblich vorangetrieben und ermöglicht. Als Alleingesellschafterin der Stiftung Ein Quadratkilometer Bildung gGmbH ist sie weiterhin enge strategische Partnerin. Impulse aus der jeweiligen Arbeit werden auch in Zukunft eine große Rolle im inhaltlichen Dialog zwischen den Stiftungen spielen.

Ein starkes Netzwerk regional und bundesweit

Jenseits der Partnerschaft mit der Freudenberg Stiftung und der lokalen Bildungsnetzwerke kann Ein Quadratkilometer Bildung regional und bundesweit auf starke Netzwerkstrukturen zählen. Der multiprofessionelle Ansatz spiegelt sich in der vielfältigen Kooperations- und Partner:innenstruktur wider, zu der sowohl die Zusammenarbeit mit Landesministerien und Kommunalverwaltungen, aber auch mit weiteren Stiftungen und freien Trägern gehört. Zur lokalen Unterstützungsstruktur gehören in aller Regel Stiftung, Land und Kommune. Die jeweiligen Vertreter:innen finden sich entsprechend in den Gremien der fachlichen Zusammenarbeit wieder und sind in Qualitätsentwicklungsprozesse eingebunden.